P - T

Plaut Vincent Flora

Indikation:
einseitige nekrotisierende Angina

Probenmaterial:
Rachenabstrich

Mikroskopisch werden überwiegend fusiforme Bakterien und Spirochäten nachgewiesen. Kultur ist nicht möglich.

nach oben

Plesiomonas sp. / Vibrio sp.

Indikation:
Diarrhoe nach Auslandsaufenthalt

Probenmaterial:
Stuhl

nach oben

Rickettsia spp.

Indikation:
Fleckfieber

Die Kultivierung ist nicht möglich. Wir empfehlen den serologischen Nachweis (siehe Kapitel 4).

nach oben

Salmonella  spp.

Indikation:
Diarrhoe <3 Tage vor Spitaleintritt, Fieber (Typhus); Salmonella Typhi kommt äussert selten ohne Reiseanamnese vor.

Probenmaterial:
Stuhl, Blutkultur nur bei Verdacht auf septische Streuung oder Typhus; 1 Stuhlprobe genügt.

nach oben

Shigella spp.

Indikation:
Diarrhoe nach Auslandaufenthalt

Probenmaterial:
Stuhl

nach oben

Staphylococcus aureus

Indikation:
Trägertum, insbesondere bei MRSA (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus)

Probenmaterial:
Abstriche, Blutkulturen, Punktate, Gewebe

nach oben

Streptococcus pneumoniae

Indikation:
respiratorische Infektion, Pleuraempyem, Sepsis, Meningitis, Otitis media, Sinusitis, Ophthalmitis

Probenmaterial:
Respiratorisches Material, Blutkultur, Liquor, Punktat (Pleura - Empyem / - Erguss, andere Punktate)

Der serologische Nachweis des Pneumokokken-Antigens ist aus dem Urin und dem Liquor möglich (siehe Kapitel 4).

Falls aus normalerweise sterilen Materialien isoliert, müssen Pneumokokken von den Laboratorien innerhalb einer Woche dem BAG und dem Kantonsarzt gemeldet werden.

nach oben

Treponema pallidum

Indikation:
Verdacht auf Syphilis

Die Kultivierung ist nicht möglich. Wir empfehlen den serologischen Nachweis (siehe Kapitel 4).

nach oben

Tropheryma whipplei

Indikation:
Verdacht auf Morbus Whipple, Endocarditis

Die Kultivierung ist nicht möglich. Die Methode der Wahl ist der Direktnachweis mittels PCR (siehe Kapitel 5).