P - T

Perikardflüssigkeit

Entnahme / Transport Berichtete Keime Nur auf spezielle Anforderung Bemerkungen
eSwab oder nativ in sterilem Röhrchen Alle Breitspektrum-PCR,
PCR für
Chlamydia trachomatis, Chlamydophila pneumoniae, Mycoplasma pneumoniae, Borrelia burgdorferi, Neisseria gonorrhoeae, Tropheryma whipplei (siehe Kapitel 5)
Wenn möglich 2-5 ml einsenden:
Im Labor werden neben den Direktkulturen auch Anreicherungskulturen angelegt und für 7 Tage bebrütet.

nach oben

Peritonealdialysat

Entnahme / Transport Berichtete Keime Nur auf spezielle Anforderung Bemerkungen
Mindestens 10 ml nativ in sterilem Behälter einschicken. Alle   Im Labor werden neben den Direktkulturen auch Anreicherungskulturen angelegt und für 7 Tage bebrütet.

nach oben

Peritonealflüssigkeit

Entnahme / Transport Berichtete Keime Nur auf spezielle Anforderung Bemerkungen
eSwab oder nativ in sterilem Röhrchen Alle   Wenn möglich 2-5 ml einsenden:
Im Labor werden neben den Direktkulturen auch Anreicherungskulturen angelegt und für 7 Tage bebrütet.

nach oben

Prostata-Exprimat

Entnahme / Transport Berichtete Keime Nur auf spezielle Anforderung Bemerkungen
Nativ in sterilem Röhrchen Alle (ausser normale Urethralflora)   Bei Verdacht auf Prostatitis gleichzeitige Einsendung von Erststrahlurin, Mittelstrahlurin und Urin nach Prostatamassage empfohlen.

nach oben

Rachenabstrich

Entnahme / Transport Berichtete Keime Nur auf spezielle Anforderung Bemerkungen
Abstrichtupfer in eSwab ß-haemolytische Streptokokken,

Staphylococcus aureus und Enterobacteriaceae nur bei neutropenischen Patienten
Plaut-Vincent-Flora, Corynebacterium diphtheriae,
PCR für Neisseria gonorrhoeae, C. pneumoniae, M. pneumoniae
Haemophilus sp., Streptococcus pneumoniae und Enterobacteriaceae sind lokal im Rachen nicht pathogen.

nach oben

Stuhl

Entnahme / Transport Berichtete Keime Nur auf spezielle Anforderung Bemerkungen
3-5ml flüssiger Stuhl (Röhrchen mit Transportmedium) Gemäss Anforderung: Salmonella spp. (mit oder ohne Salmonella Typhi),
Campylobacter spp., Shigella spp., Aeromonas spp., Vibrio spp., Plesiomonas shigelloides, Yersinia spp.
PCR für enteroinvasive Escherichia coli / Shigella sp., Enterotoxin-bildende E. coli, Verotoxin-bildende (enterohämorrhagische) E. coli, enteropathogene E. coli, enteroag- gregative E.coli und Tropheryma whipplei (der Nachweis von enterovirulenten E. coli wird in Zusammenarbeit mit dem Nationalen Zentrum für enteropathogene Keime (NENT) durchgeführt).

Clostridium difficile Antigen und Toxin (Röhrchen ohne Transportmedium verwenden)
Shigella sp. und Salmonella Typhi kommen in der Schweiz extrem selten ohne Reiseanamnese vor. Alle bakteriologischen Untersuchungen können aus einem Stuhl durchgeführt werden.
Hefen (siehe Kapitel 3)

nach oben

Stuhl von Person >3 Tage im Spital (entspricht Suche nach Clostridium difficile-Kultur und -Toxin

Entnahme / Transport Berichtete Keime Nur auf spezielle Anforderung Bemerkungen
3-5 ml flüssiger Stuhl
(Röhrchen ohne Transportmedium)
Screeningmethode:
Clostridium difficile – GDH-Nachweis (Glutamat-Dehydrogenase)

Falls dieser Test positiv ist, wird direkt aus dem Stuhl die PCR für die C. difficile- Toxine durchgeführt.
Toxinnachweis per PCR (siehe Kapitel 5) ohne Screening-Methode Toxinnachweis erfolgt mittels PCR direkt aus Stuhl.

Kultur nur noch in Ausnahmefällen.
Geformter Stuhl sollte nicht auf C. difficile untersucht werden (erhöht die Rate falsch-positiver Resultate).