Highlights 2020

1. November 2020: Die Anstellung von Prof. Dr. med. et lic. phi. II Reinhard Zbinden als Direktor a.i. wird bis zum 31.12.2021 verlängert.

Herr Elias  Bodendörfer hat im November 2020 den Grad als Doktor der Medizin, Dr. med., der Medizinischen Fakultät der Universität Zürich erworben.

Herr Prof. Dr. Vikram Panse wird am 12. Oktober 2020 als Doppelprofessor in die Mathematisch-naturwissenschaftliche Fakultät der Universität Zürich aufgenommen.

Oktober 2020: Das Forschungsprojekt der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Peter Sander wird in den kommenden vier Jahren vom Schweizerischen Nationalfond (SNF) unterstützt werden. Zusätzlich wird in den nächsten zwei Jahren von der Schweizerischen Gesellschaft für Cystische Fibrose (CFCH) ein Forschungsprojekt zu Mycobacterium abscessus unterstützt. Das Forschungsvorhaben ist an der Schnittstelle von Grundlagenforschung (Prof. Dr. Sander) und mykobakterieller /molekularbiologisch-diagnostischer Forschung (Dr. B. Schulthess, Leiterin Mykobakteriologie und Dr. F. Imkamp, Leiter Molekularbiologie) angesiedelt.

Herr Prof. Dr. Markus Seeger wird auf den 1. September 2020 zum ausserordentlichen Professor ad personam für Biochemische Mikrobiologie ernannt.

Per 1. September 2020 wird Frau Mirjam Senn, Dipl. Biomedizinische Analytikerin HF mbA, die Laborverantwortung für die Serologie/Mykologie und Stuhlbakteriologie übertragen.

Herr Dr. Vikram Govid Panse wird auf den 1. Juli 2020 zum ausserordentlichen Professor ad personam für Molekulare Mikrobiologie ernannt.

Mit 1. Juli 2020 wird am Institut ein Nachtdienst mit je 2 MedizinstudentInnen eingeführt und der Abenddienst bis 22 Uhr verlängert. Dies wird zusammen mit der schnellen Resistenztestung die Dienstleistung für das UniversitätsSpital zugunsten der Patienten namhaft verbessern.

Juli 2020: Prof. Dr. Markus Seeger wird im Rahmen des Nationalen Forschungsprogramms NFP78 des Schweizerischen Nationalfonds (SNF) ein Forschungsbeitrag für das Projekt „Neutralizing multivalent antibodies against coronaviruses“ zugesprochen. Das Projekt steht unter der Leitung von PD Dr. Philippe Plattet, Universität Bern.

Mai 2020: Prof. Dr. Hubert Hilbi erhält von der Firma Geberit AG einen Forschungsbeitrag für das Projekt „LegioGrowth“.

April 2020: Dr. Katja Becker erhält einen Forschungsbeitrag der Innosuisse, um das therapeutische Potential von Apramycin in der Behandlung von Gram-negativen Pneumonien im Tiermodell zu untersuchen.

1.4.2020: Nature-Publikation der Forschungsgruppe Seeger: (Medienmitteilung) Publikation: The ABC exporter IrtAB imports and reduces mycobacterial siderophores. Arnold FM, Weber MS, Gonda I, Gallenito MJ, Adenau S, Egloff P, Zimmermann I, Hutter CAJ, Hürlimann LM, Peters EE, Piel J, Meloni G, Medalia O, Seeger MA (2020) Nature 580: 413-417
https://www.media.uzh.ch/de/medienmitteilungen/2020/Tuberkulose.html

Februar 2020: Prof. Dr. Hubert Hilbi wird zum Mitglied der „F1000 Faculty, Section Cellular Microbiology and Pathogenesis“, ernannt.

Ergebnis der ATP-Wahl vom 1.4.2020 (PDF, 10544 KB) (PDF, 10 MB)

Rückblick «Erneuerung der Akkreditierung 5.0 vom 14./15. Januar 2020
Als QM-Verantwortlicher dankt Prof. R. Zbinden allen - insbesondere aber seiner Nachfolgerin Frau Jaqueline Giger - für die Vorbereitung der Akkreditierung. Per 1. Juli 2020 übernimmt Frau Giger die Verantwortung des Qualitätsmanagements. Prof. R. Zbinden bleibt Qualitätsleiter für die akkreditierte Diagnostik. Beide Fachexperten würdigten die Arbeit an unserem Institut einstimmig.