Highlights 2019

Dezember 2019: Zusammen mit einem Forschungsteam der Universität Oxford erhielt Prof. Dr. Markus Seeger einen Welcome collaboative award des Wellcome Trust zum Thema „An integrative, multiscale approach to understanding the molecular basis for receptor mediated trafficking within the early secretory pathway“. Leiter des Projekts ist Prof. Dr. Simon Newstead, Universität Oxford.

Dezember 2019: Prof. Dr. Markus Seeger erhält ein BRIDGE discovery grant des Schweizerischen Nationalfonds (SNF) für das Projekt „A versatile technology platform for identification and development of novel bio-antibiotics“. Prof. Sebastian Hiller (Universität Basel) ist Kollaborationspartner.

Dezember 2019: Herrn Dr. Vikram Panse wird vom Swiss National Center of Competence in Research RNA & Disease für seinen Forschungsbeitrag Steering Committee of the NCCR RNA & Disease ein Forschungsbeitrag zugesprochen.

22. November 2019: Wir müssen von unserer langjährigen Forschungsassistentin und FAMH-Anwärterin Frau Dr. sc. nat. Maria Magdalena Senn Abschied nehmen. Sie verstirbt nach langer schwerwiegender Krankheit. Alle Kolleginnen und Kollegen sind tief betroffen.

November 2019: Beginn einer ersten klinischen Studie mit EBL-1003 (kristallines Apramycin), ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung eines neuen Medikaments zur Behandlung von systemischen Infektionen mit Gram-negativen Krankheitserregern (Link zur Medienmitteilung). Die Entwicklung von Apramycin als ein Aminoglykosid-Therapeutikum der nächsten Generation steht unter der Leitung der Forschungsgruppenleiter Dr. Sven N. Hobbie und Prof. Dr. med. E. C. Böttger und wird grosszügig gefördert durch die European Gram-negative Antibacterial Engine (ENABLE), ein Projekt der Innovative Medicines Initiative (IMI). EBL-1003 ist der erste und bislang einzige klinische Kandidat des €100M-schweren ENABLE Projekts. Nähere Information: https://www.imi.europa.eu/projects-results/project-factsheets/enable

November 2019: Prof. Dr. Markus Seeger erhält vom Schweizerischen Nationalfonds (SNF) für sein Projekt „Molecular mechanisms of bacterial multidrug efflux“ einen Forschungsbeitrag.

November 2019: Dr. Vikram Panse wird vom Schweizerischen Nationalfonds (SNF) ein Forschungsbeitrag für sein Projekt „Orchestrating eucariotic ribosome asembly with flexible/disordered protein tails“ zugesprochen.

November 2019: Promotion von Dr. Ramon Hochstrasser (Forschungsgruppe Hilbi) mit dem Thema “Functional and structural analysis of the Legionella Lqs-LvbR-cyclic di-GMP regulatory network”.

November 2019: Promotion von Dr. Paulina Knobloch (Forschungsgruppe Hilbi) mit dem Thema “The role of Mycobacterium marinum mycobactin siderophores and secreted phosphatases for pathogen vacuole formation and intracellular replication”.

November 2019: Promotion von Dr. Reda Juskviciene (Forschungsgruppe Böttger) mit dem Thema „Exploring the phenotype of MRPS5-associated mitochondrial mistransation“.

Oktober 2019: Forschungsgruppenleiter Dr. Sven N. Hobbie erhält von der amerikanischen Cystic Fibrosis Foundation eine Forschungsförderung zur Untersuchung des therapeutischen Potentials von Apramycin in spezialissierten Tiermodellen für chronische Lungeninfektionen mit Nichttuberkulösen Mykobakterien (NTMs).

September 2019: Prof. Dr. Hubert Hilbi erhält den Auftrag des Bundesamtes für Energie (BFE), den Bericht „Situations- und Risikoanalyse von Legionellen in Gebäuden“ in Zusammenarbeit mit Vertretern des Nationalen Referenzzentrums für Legionellen Bellinzona (NRZL), des Kantonalen Labors Zürich (KLZH), der Hochschule Luzern (HSLU) und der Industrie (Geberit AG) zu verfassen und zu koordinieren.

Frau Sonja Moser wird mit 1. Juli 2019 zur Stellvertretenden Leitenden Biomedizinischen Analytikerin der Bakteriologie (Leitende BMA: Frau Anita Simmler) befördert.

April 2019: Prof. Dr. Erik C. Böttger wird von der Joint Programming Initiative on Antimicrobial Resistance (JPIAMR) ein Forschungsbeitrag für sein Projekt "Development of novel ribosome-targeting antibiotics" zugesprochen. Insgesamt haben sich 22 Länder dem JPIAMR angeschlossen, um die Resistenzforschung international abzustimmen und gemeinsame Forschungsprojekte zu realisieren.

März 2019: Promotion von Dr. Leoni Swart (Forschungsgruppe Hilbi) mit dem Thema “Modulation of the small GTPase Ran by Legionella RCC1 repeat proteins”.

Herr Rico Hömke wird mit 1. Januar 2019 zum Leitenden Biomedizinischen Analytiker der Myko-bakteriologie befördert.