Die Schnittstelle Morphologie-Phonetik in den Mundarten Kampaniens

Forschende

Prof. Dr. Pietro Maturi (Universität Neapel), Prof. Dr.  Stephan Schmid

Projektbeschreibung

Dieses Forschungsprojekt untersuchte die akustischen Eigenschaften bestimmter unbetonter Vokale in nordkampanischen Mundarten. Die darin formulierten theoretischen Fragestellungen betreffen einerseits die sprachliche Variation und andererseits den Aufbau der Grammatik. Die instrumentalphonetischen Untersuchungen wurden jeweils am Phonetischen Laboratorium der Universität Zürich durchgeführt.

Daten und Methoden

In einer ersten Phase arbeiteten wir mit einer beschränkten Datenmenge (drei Sprecher aus einer Ortschaft der Provinz Benevento, wenige Wortarten) und einem breiten Fächer von Hypothesen, von denen sich dann einige als wenig signifikant erwiesen. In einer zweiten Phase konnten wir hingegen anhand einer grösseren Datenmenge (gleiche Sprecher, aber mehr Wortarten) die wichtigsten Hypothesen bestätigen. In einer dritten Phase schränkten wir erneut die Anzahl der Wortarten ein, berücksichtigen jedoch weitere Informanten aus je zwei Ortschaften der Provinzen Caserta und Neapel.

Resultate

Folgende Forschungsergebnisse können festgehalten werden: in weiten Teilen Kampaniens weisen die Dialekte eine Art freie Allomorphie bestimmter Funktionswörter auf, die sich in einer breiten Streuung der phonetischen Realiserung unbetonter Mittelvokale manifestiert. Trotzdem lässt sich ein tendenzieller Zusammenhang zwischen vokalischer Klangfarbe und prosodischen Realisierungsparametern wie Intenstität oder Dauer feststellen, was die Frage nach einer direkten Schnittstelle zwischen Morphologie und Phonetik aufwirft.

Publikationen

  1. Pietro Maturi & Stephan Schmid (1999). Phonetically conditioned allomorphy of functional words in a dialect of Southern Italy. In: Proceedings of the International Congress of the Phonetic Sciences. San Francisco: 1393-1396 PDF
  2. Pietro Maturi & Stephan Schmid (2001). Allomorfia e morfo-fonetica: riflessioni induttive su dati dialettali campani. In: Federico Albano Leoni, Eleonora Stenta Krosbakken, Rosanna Sornicola & Carolina Stromboli (a cura di). Dati empirici e teorie linguistiche. Roma, Bulzoni: 251-265 PDF
  3. Pietro Maturi & Stephan Schmid (2002). Dialettologia e fonetica acustica. Una ricerca in campania. In: Agostino Regnicoli (a cura di). La fonetica acustica come strumento di analisi della variazione linguistica in Italia. Roma, Esagrafica: 23-28 PDF
  4. Pietro Maturi & Stephan Schmid (2003). Sulla diffusione areale di un fenomeno di variazione morfo-fonetica nei dialetti campani. In: Fernando Sánchez Miret (ed.). Actas del XXIII Congreso Internacional de Lingüística y Filología Románica. Vol. 1. Tübingen, Niemeyer: 221-233 PDF